RWE bietet der Regierung Zusatzgewinne

29 Apr

Der Vorstandsvorsitzende von RWE – Jürgen Grossmann – erklärte am Donnerstag in Essen, der Konzern sei bereit, „einen erheblichen Teil der Mehrerlöse aus der Laufzeitverlängerung für Kernkraftwerke“ an den Bund abzugeben, nannte jedoch keine konkreten Zahlen. RWE strebt für 2010 eine Steigerung des Betriebsergebnis aus 2009 (3,6 Milliarden Reingewinn) um 5% an, wobei der Verkauf von Strom einen grossen Anteil an dieser Renditensteigerung tragen soll. 2010 seien die zur Verfügung stehenden Kontingente bereits fast vollständig und für 2011/2012 zu erheblichen Teilen verkauft. Vor der Essener Gruga-Halle demonstrierten Umweltorganisationen gegen die Atom-Pläne von RWE und den Bau von Kohlekraftwerken.

No comments yet

Leave a Reply